Begleitung von Patienten zum Gottesdienst

In der Medizinischen Klinik

Alle vierzehn Tage samstags, wenn in der Medizinischen Klinik evangelischer Gottesdienst gefeiert wird, machen sich ab ca 17.30 Uhr zwei ehrenamtliche Mitarbeiter aus einer der Tübinger Gemeinden, aus Kilchberg oder Kusterdingen auf den Weg, um auf die Stationen der Medizinischen Klinik zu gehen. Sie fragen nach, wer von den Patienten, die gerne zum Gottesdienst um 18.30 Uhr in die Kapelle gehen wollen, begleitet oder im Rollstuhl gefahren werden möchte. Mancher, der im Zimmer den Gottesdienst mithören möchte, ist froh, wenn da jemand kommt, der sich auskennt und den richtigen Radiokanal einzustellen weiß. Andere wiederum freuen sich einfach über eine freundliche Begegnung. Dieser Begleitdienst für die Medizinische Klinik sucht Verstärkung. Wer sich angesprochen fühlt und Näheres über diesen Dienst erfahren möchte, melde sich bei Pfarrerin Elisabeth Zeile.

In der BG-Unfallklinik

Wer als Patient in der BG-Unfallklinik nicht das Bett verlassen kann oder sich nicht ohne Hilfe bewegen kann und gern den Gottesdienst am Sonntag um 10 Uhr besuchen möchte, kann diesen Wunsch über die Pforte anmelden. Am Sonntagmorgen kommen ehrenamtliche Mitarbeiter aus den umliegenden Orten und holen diese Patienten ab. Sie fahren sie zum Gottesdienst in den Andachtsraum und bringen sie anschließend wieder zurück auf Station. Auch hier gilt: „Freude, die man gibt, kehrt ins eigene Herz zurück.“

Nähere Informationen dazu erhalten Sie bei Dr. Dieter Eckmann oder Friederike Bräuchle.