Offener Brief zum Pflegenotstand
Die Klinikseelsorger*innen der Tübinger Kliniken wenden sich mit einem offenen Brief zum Pflegenotstand an die Öffentlichkeit und rufen alle Verantwortlichen auf, sich für eine deutliche Veränderung im Gesundheitswesen einzusetzen.


Offenes Singen in den Crona Kliniken und in der Augenklinik

Die Studentinnen Ann-Kathrin Jung und Konstanze Lettau laden mit ihrem Team Patientinnen, Angehörige und Mitarbeitende ein, sich für eine halbe Stunde am Abend von der Musik wohltun zu lassen.
Zeit und Ort:
mittwochs um 18.45 Uhr, Kapelle der Crona Kliniken (Ebene 4 neben der Cafeteria)
donnerstags um 18:45 Uhr im Aufenthaltsraum der Station Wolfgang Stock, Augenklinik

Dienstag, 25.09.2018
Studiennachmittag für ehrenamtliche Mitarbeiter_innen der Klinikseelsorge
Zeit und Ort: 15 - 17 Uhr, Haus der katholischen Klinikseelsorge

Freitag, 12.10.2018
Bestattung der Allerkleinsten
Für alle Kinder, die mit weniger als 500 Gramm Geburtsgewicht ohne Lebenszeichen geboren wurden, liegt die Bestattungspflicht nicht bei den Eltern. Seit 2009 verpflichtet der Gesetzgeber vielmehr die Klinik, diese Kinder zu bestatten - in Tübingen geschieht dies bereits seit dem Jahr 2000. Dabei spielt es keine Rolle, zu welchem Zeitpunkt und aus welchem Grund die Schwangerschaft vorzeitig zu Ende gegangen ist. Der Universitätsklinik und uns ist der würdevolle Umgang mit all diesen Kindern ein besonderes Anliegen.
Die Kinder werden zweimal im Jahr nach einer Feuerbestattung gemeinsam in der Kindergrabanlage beigesetzt. Die Kosten trägt das Universitätsklinikum. Die Bestattung findet jeweils am 2. Freitag im Mai und im Oktober im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes statt. Dazu sind alle betroffenen Eltern, Angehörige und Freunde herzlich eingeladen, ebenso natürlich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Klinik, unabhängig von Konfessions- oder Religionszugehörigkeit.
Weitere Infos zu diesem Thema gibt es hier.
Zeit und Ort: 13 Uhr, Kapelle auf dem Bergfriedhof Tübingen

Dienstag, 16.10.2018
Studiennachmittag für ehrenamtliche Mitarbeiter_innen der Klinikseelsorge
Zeit und Ort: 15 - 17 Uhr, Haus der katholischen Klinikseelsorge

Sonntag, 28.10.2018
Ökumenischer Gedenkgottesdienst für trauernde Eltern
Einmal jährlich gedenken wir aller im Klinikum verstorbenen Kinder in einem ökumenischen Gottesdienst. Dazu laden wir alle Eltern, Angehörige und Freunde herzlich ein. Im Anschluss an den Gottesdienst besteht bei einem kleinen Imbiss die Gelegenheit zu Begegnung und Gespräch im Gemeindezentrum gleich nebenan. Gestaltet wird der Gottesdienst von der Klinikseelsorge der Kinderklinik, dem Förderverein für krebskranke Kinder e.V. und MitarbeiterInnen der Kinderklinik. Wenn Sie sich angesprochen fühlen, sind sie herzlich willkommen!
Zeit und Ort: 11.30 Uhr in der evang. Stephanuskirche, Friedrich-Dannenmann-Str. 60 in Tübingen

Dienstag, 20.11.2018
Studiennachmittag für ehrenamtliche Mitarbeiter_innen der Klinikseelsorge
Zeit und Ort: 15 - 17 Uhr, Haus der katholischen Klinikseelsorge

Sonntag, 09.12.2018
Ökumenischer Gottesdienst zum Weltgedenktag für verstorbene Kinder (Worldwide Candle Lighting)

Eingeladen sind Eltern, Geschwister, Verwandte und Freunde verstorbener Kinder sowie alle Menschen, die sich verbunden fühlen. Der Gottesdienst ist offen für alle, die um einen geliebten Menschen trauern. Anschließend gibt es die Möglichkeit zum Kaffee und Austausch.
Veranstaltet von Mitarbeitenden der Evang. und Kath. Kirche Tübingen, dem ambulanten Kinderhospizdienst BOJE Tübingen, dem Ronald-McDonald-Haus Tübingen und dem ambulanten Kinderpalliativteam Paluna.
Zeit und Ort: 16 Uhr, evang. Eberhardskirche Tübingen (Eugenstr. 28)

Sonntag, 09.12.2018
Weltgedenktag für verstorbene Kinder (Worldwide Candle Lighting)
Jedes Jahr am 2. Sonntag im Dezember stellen seit vielen Jahren Menschen, die ein Kind verloren haben, rund um die ganze Welt um 19 Uhr brennende Kerzen in die Fenster. Während die Kerzen in der einen Zeitzone erlöschen, werden sie in der nächsten entzündet, so dass eine Lichterwelle 24 Stunden lang um die ganze Welt geht. Jedes Licht im Fenster steht für die Erfahrung, dass diese Kinder das Leben heller gemacht haben und dass sie nicht vergessen sind. Das Licht steht auch für die Hoffnung, dass die Trauer das Leben der Angehörigen nicht für immer dunkel bleiben lässt. Das Licht schlägt Brücken von einem Menschen zum anderen, von einer Familie zur anderen, von einem Haus zum anderen, von einer Stadt zur anderen, von einem Land zum anderen. Es versichert Betroffene und alle, die sich mit ihnen verbunden fühlen, der Solidarität untereinander.
Weitere Informationen und Anregungen finden Sie hier.
Zeit und Ort: 19 Uhr, bei Ihnen daheim

Dienstag, 18.12.2018
Studiennachmittag für ehrenamtliche Mitarbeiter_innen der Klinikseelsorge
Zeit und Ort: 15 - 17 Uhr, Haus der katholischen Klinikseelsorge